Die Idee

und warum unsere Kunden davon profitieren

05.10.2016

Startschuss für stadtweiten Ideen-Wettbewerb: Kreisel Schnabelsmühle

Bürgerbeteiligung einmal anders: Wer wird hier ein Zeichen setzen?


Platz gestalten: Kreisel Schnabelsmühle – Ein stadtweiter Kreativ-Wettbewerb

Achtung: Die Laufdauer des Wettbewerbs Phase 1 wurde auf Wunsch mehrerer Schulen verlängert.  Spätester Abgabetermin der Arbeiten ist jetzt:
Mittwoch, 25. Januar 2017

Zur Zeit entsteht im Zentrum von Bergisch Gladbach an der Kreuzung Bensberger Straße/Schnabelsmühle ein großer Kreisverkehr. Er wird in Zukunft im Zentrum unserer Stadt für flüssigeren Verkehr sorgen.Für die Gestaltung des Inselplatzes an diesem ganz besonderen Verkehrsknotenpunkt ist eine qualitätsvolle Gestaltung gefragt: Wie soll dieser Platz in Zukunft aussehen?

Diese Fragen werden diesmal nicht von Städteplanern oder Mitarbeitern der Stadtverwaltung entschieden, sondern von Euch und von Ihnen: von den Bürgerinnen und Bürgern in Bergisch Gladbach. In einem zweistufigen Wettbewerb werden diese Fragen geklärt:

• In der ersten Wettbewerbsphase – dieser wendet sich an Schulen, Jugendeinrichtungen, Vereine, Arbeitsgemeinschaften – werden Themen-Ideen gesammelt.

• In einer zweiten Wettbewerbsphase sind ausgesuchte Planungsbüros aufgefordert, die stärksten Ideen aus Wettbewerbsphase I zu einem umsetzungsfähigen Entwurf weiterzuentwickeln.

Der siegreiche Entwurf wird schließlich realisiert und auf dem Platz ein identitätsstiftendes Zeichen setzen.

Wettbewerbsphase I: der Ideen-Wettbewerb

Nun zu Wettbewerbsphase I – dem Themen-Wettbewerb: Schulen, Jugendeinrichtungen, Vereine und Initiativen – Jung und Alt sind aufgefordert, sich hier zu beteiligen. Einzige Voraussetzung: Gruppenarbeit! Es werden nur Ideen und Entwürfe von Gruppen angenommen, die aus mindestens fünf Personen bestehen.

Alle eingereichten Arbeiten werden ausgestellt und der Öffentlichkeit präsentiert. Die Öffentlichkeit beurteilt die Arbeiten, aber auch eine unabhängige Jury wird die eingereichten Ideen bewerten. Schließlich winken attraktive Preise:

• je 200 Euro für die drei besten Ideen von Schulen
• je 200 Euro für die drei besten Ideen von Jugendgruppen
• für die besten Ideen aller eingereichten Arbeiten:
1. Platz: 500 Euro
2. Platz: 400 Euro
3. Platz: 300 Euro

Wer Interesse an der Teilnahme an diesem für Bergisch Gladbach einmaligen Ideenwettbewerb hat, wende sich bitte per Post, per Fax, per E-Mail oder online an den Best of Bergisch e.V., der Ausrichter dieses Wettbewerbs ist:

Best of Bergisch – das Unternehmernetzwerk e.V.
c/o Heiko Thurm
Paffrather Straße 3
51465 Bergisch Gladbach
Telefax: 02202 / 936804
wettbewerb@best-of-bergisch.de

Alle für die Teilnahme wichtigen Unterlagen werden Euch bzw. Ihnen dann am 25. Oktober 2016 zugeschickt. Einsendeschluss der einzureichenden Entwürfe: 25. Januar 2017

Anmeldeformular:
Anforderung Wettbewerbsunterlagen

Download:
Anschreiben
Faltblatt
Pressemitteilung - 5. Oktober 2016
Pressemitteilung - 2. Dezember 2016

Ansprechpartner:

Best of Bergisch – das Unternehmernetzwerk e.V.
c/o thurm-design
Heiko Thurm
Paffrather Straße 3
51465 Bergisch Gladbach
Telefon 02202-936800
wettbewerb@best-of-bergisch.de

Stadt Bergisch Gladbach
Fachbereich 6 – Stadtplanung
Kamila Kozak
Rathaus Bensberg
Wilhelm-Wagener-Platz
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 02202-141348
k.kozak@stadt-gl.de

»Platz gestalten: Kreisel Schnabelsmühle« ist ein Projekt des »Best of Bergisch e.V.« in Kooperation mit der Stadt Bergisch Gladbach.